Kath. Kindergarten Wichtelland

2. - 6. Lebensjahr

Adresse
Kath. Kindergarten Wichtelland
Hauptstrasse 8
97337 Dettelbach
Träger
Geschwister Scheller´sche Stiftung e.V.
Hauptstraße 8
97337 Euerfeld
kindergarten@euerfeld.de
http://www.kiga.euerfeld.de
09324 / 3810 (Kräutner Anika)
Öffnungszeiten07:15 - 16:00 Uhr
Schließtage30
Fremdsprachen Deutsch, Englisch
Religion römisch-katholisch
Besonderes pädagogisches Konzept Kindorientierte Pädagogik, Alltagsintegrierte Sprachbildung, teiloffenes Konzept, Projektansatz / Projektmethode (Ko-Konstruktion), Naturwissenschaften/Projektmethode, Situationsorientierter Ansatz
Besonderheiten Ganztagsbetreuung
Haustierhaltung Griechische Landschildkröten und Fische

Vorstellung/Besonderheiten

"Kinder sind der große Reichtum unseres Lebens, sie sind wie kleine Sonnenstrahlen, die täglich unseren Weg erhellen!" 

Wir arbeiten nach dem teiloffenen Konzept, der zum einen den situationsorientierten pädagogischen Ansatz mit der Projektarbeit einschließt. Und zum anderen ein strukturiertes und pädagogisch gezieltes Arbeitsumfeld, mit gezielten Lernangeboten und festen Ritualen im Tagesablauf bietet. Zudem erleben unsere Kinder ganzheitlich im Verlauf eines Kindergartenjahres, den natürlichen und christlich-katholischen Jahreskreislauf. Die Arbeit nach diesem Konzept holt die Kinder da ab, wo sie stehen, lässt sie primär durch eigenes Handeln lernen und bietet ihnen genügend Sicherheit und Grenzen zum entfalten ihrer Persönlichkeit. Unser Ziel ist das selbstbestimmte (selbsttätige) Lernen in Auseinandersetzung mit der Umwelt. Die Kinder lernen ganzheitlich mit Herz, Kopf und Hand.

Für weitere Informationen können Sie gerne unsere Homepage besuchen: www.kiga.euerfeld.de

 

 

Tagesmutter in Euerfeld (Kindergartenunabhängig) 

Hallo liebe Eltern, ich bin staatl. geprüfte Kinderpflegerin und habe Plätze als Tagesmutter frei.

Ich betreue Kinder ab dem Säuglingsalter in familiärer Umgebung bei mir zuhause und biete Betreuungszeiten von morgens bis in die Nachmittagsstunden an. Der Betreuung geht eine sorgfältige Eingewöhnung voraus, neue Kinder werden Schritt für Schritt an mich und die anderen Kinder gewöhnt, so dass auch sensible Kinder sich wohl fühlen. In einem liebevoll gestalteten Spielzimmer steht altersgerechtes Spielmaterial für eine gute pädagogische Förderung zur Verfügung. Jedes Kind wird in seiner individuellen Entwicklung berücksichtigt. Die kleine familiäre Gruppe von max. 5 Kindern gewährleistet den nötigen Raum, genügend Zuwendung und gute Fördermöglichkeiten. Die Betreuung wird vom Landratsamt Kitzingen, Abt. Jugend und Familie finanziell bezuschusst, sodass die Eltern nur einen Teil der Kosten tragen müssen.

Für weitere Fragen können Sie mich gerne anrufen oder anschreiben.

Viele liebe Grüße Jennifer Gies

09324 - 1440, 0160 – 8128011, kindertagespflege.euerfeld@web.de

BUCHUNGSZEITEN: ● tägl. mtl. ● 2-3 Std. 1o5,00 € ● 3-4 Std. 120,00 € ● 4-5 Std. 135,00 €

● 5-6 Std. 150,00 € ● 6-7 Std. 165,00 € ● 7-8 Std. 180,00 €

Räumlichkeiten

Lage der Einrichtung:

Unser Kindergarten liegt in der Mitte der kleinen Ortschaft Euerfeld, circa 7km von Dettelbach entfernt. Eine Kirche, zwei Spielplätze, ein kleiner Marktplatz und die Bruder-Klaus-Kapelle sind in unmittelbarer Nähe. Um das Dorf sind Felder und Wiesen, auch der Wald ist in der Nähe, was uns die Möglichkeit bietet, mit den Kindern viel in die Natur zu gehen.

Raumkonzept:   "Der Raum als zusätzlicher Erzieher!" 

Unser Kindergarten ist „eingruppig“, er wurde im Jahre 2015/2016 komplett saniert und umgebaut. Es gibt einem großen hellen Gruppenraum, der in verschiedenen Spielbereiche unterteilt ist. Daran anschließend gibt es einen geräumigen Nebenraum, in diesem befindet sich unsere Einbauküche, sowie auch ein zusätzlicher Spielbereich für unsere U3- Jährigen. 

Unser Raumkonzept besteht darin, dass verschiedenste Spielecken für die unterschiedlichen Altersgruppen und deren individuelle Bedürfnisse zur Verfügung stehen. In unserem großen Gruppenraum befindet sich eine fest installierte zweite Ebene für die älteren Kinder (5-6 Jahre).

Für unsere U3-Jährigen wurde eine separate Spielecke eingerichtet, die mit Spielmaterialien (Puppenküche, Bücherkiste, Lego-Duplosteine, Spieleregal...) ausgestattet ist, die für die Entwicklung unserer Kleinsten förderlich sind. Diese Spielecke wurde in den Nebenraum integriert, so dass die Kleinen zum einen jederzeit die Erzieherinnen sehen und erreichen können, sowie der Bezug zu den anderen Kindern durchweg hergestellt werden kann. Zum anderen bietet es einen optimalen Rückzugsraum und Ruhebereich, wenn sie das benötigen. Spezielle Förderangebote für unsere U3- Jährigen finden hier ebenfalls regelmäßig statt.

 

Außenanlagen

In unserem großen Garten, dem Außengelände, befinden sich attraktive Spielgeräte sowie Naturecken (Weidentunnel, Sandkasten, Spielehaus, Wipptiere, 2 Klettergerüste, Vogelnestschaukel, uvm.) Die Kinder können sich im großen Sandkasten mit verschiedensten Spielmaterialien austoben. Für unsere vielen verschiedenen Fahrzeuge gibt es ebenfalls genügend Platz auf dem Plaster zum Fahren und Ausprobieren. Im Kindergartenjahr 2016/2017 wurde ein neues Klettergerüst für unsere U3-Jährigen Kinder aufgebaut und in unser Gartenkonzept installiert. Unsere Kleinen können hier nun gefahrlos klettern, rutschen und spielen. Im Kindergartenjahr 2019/20 wurde ein neues Klettergerüst für unsere Kinder ab 3 Jahren installiert und aufgebaut. Im Sommer bauen wir regelmäßig unser Planschbecken auf, sodass sich die Kinder an warmen Tagen abkühlen und mit dem Element Wasser spielen und austoben können. Seit 2019 haben wir im Garten eine schöne, geräumige Hütte stehen, in dieser können die Kinder an einer Werkbank werken, basteln und kreativ tätig sein. Ebenso pflanzen wir mit den Kindern saisonales und regionales Obst und Gemüse in unseren Hochbeeten an.

Tagesablauf

Unser Tagesablauf ist strukturiert und regelmäßig, was vor allem unseren Jüngsten Sicherheit gibt. Nach der Bringzeit findet unser Morgenkreis statt und wir starten so gemeinsam in den Tag; wir begrüßen uns, zählen wer da ist, schauen welcher Tag heute ist (Tagesablauf besprechen, Kinderkonferenzen, uvm.) Anschließend gehen wir gemeinsam zum Frühstücken. Täglich finden am Vormittag und Nachmittag verschiedene Angebote statt. (Freispiel-, Einzel-, Gruppen- oder gezielte Angebote) Nach unserem gemeinsamen Mittagessen genießen wir eine kurze Phase der Ruhe und Stille. (In diesem Zeitraum findet der Mittagsschlaf für unsere Jüngsten statt). Nach der Mittagsruhe haben die Kinder Freispielzeit bis um 16.00 Uhr, bis der Kindergarten geschlossen wird

Essen

Wir bieten eine durchgängige, ganztägige Betreuung an. 

Generell essen unsere Kindergartenkinder ihre mitgebrachte Brotzeit (Brot, Obst, Rohkost, Joghurt,...) zum gemeinsamen Frühstück und Mittagessen. 

In unserem Kindergarten können Sie als Eltern aber auch ein warmes Mittagessen für Ihre Kinder bestellen.

Zusätzliche Angebote: täglich frisch geschnittenes Obst und Gemüse (in Buffetform), in regelmäßigen Abständen bereiten wir gemeinsam mit den Kindern ein gesundes Frühstück oder/ und ein gesundes Mittagessen für alle vor. 

Getränke werden von den Kindern in ihren eigenen Flaschen mitgebracht und stehen für sie rund um die Uhr zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir den Kinder Apfelsaft, Tee und Wasser an. 

 

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.

Angebotene Betreuungsarten zum 06.07.2022:

BetreuungsartAnzahl integrativer Plätze
 Kindergarten
0 Plätze
 Kindergarten
0 Plätze
 Schulkindbetreuung
0 Plätze

Grundlagen

Uns ist es wichtig die Kinder allumfassend und individuell nach ihren Bedürfnissen zu fördern und zu fordern. Es gibt sehr viele Methoden, Mittel und Möglichkeiten dies durchzuführen, primär jedoch geschieht dies durch gezielte und freie pädagogische Angebote. Wir versuchen stets alles in unseren pädagigischen Alltag miteinzubeziehen. 

Lern-Spiel-Angebote in unserer Einrichtung:

  • Forschen und Experimentieren, Naturwissenschaftliche und Mathematische Bildung 

"Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information!" 

 

  • Projektarbeiten und Partizipation

"In Projekten findet über einen längeren Zeitraum eine Auseinandersetzung mit einem Thema statt, bei der verschiedene Gruppen gleichberechtigt beteiligt sind. Ausgangspunkt von Projekten ist in der Regel eine Thematik, die die Kinder besonders beschäftigt. Wichtig ist nicht das Endprodukt, sondern dass die Kinder durch das Projekt hindurch immer mehr eigeninitiativ lernen, Schlüsselqualifikationen erwerben und verschiedene Kompetenzen erweitern - der Weg ist das Ziel!"

(Brandt Knauer, 1999)

Wir arbeiten situationsorientiert, d. h., dass wir mit den Kindern das bearbeiten/ besprechen, was sie bzw. die Gruppe allgemein gerade beschäftigt, aber auch was uns die Natur/ Jahreskreis vorgibt.

Daraus entstehen dann Projekte. Die Kinder sind selbst verantwortlich für die Planung und Gestaltung. Das Fachpersonal/ Team ist unterstützend dabei.

  • Freispiel

Das Freispiel hat in der elementarpädagogischen Arbeit einen hohen Stellenwert und ist die wichtigste Zeit bei uns. Denn im Spiel lernen die Kinder, sie haben z.B. die Möglichkeit, frei zu entscheiden, was sie mit wem spielen möchten und nutzen so die Chance, die Welt spielerisch zu entdecken. Die Erzieherinnen begleiten die Kinder im Freispiel aktiv und greifen, bei Bedarf, unterstützend ein.

​​​​​​​

  • kreative Angebote
  • Literacy/ Sprache und Medienerziehung
  • Musikerziehung

 

  • Bewegungserziehung 

Bewegungsbaustellen mit verschiedenen Turngeräten/ -materialien, Kinderyoga, Fantasiereisen, Turnen im Garten, uvm...

 

  • Ernährungserziehung, gesundheitliche Bildung und Erziehung 

Mehrmals im Jahr gemeinsames Zubereiten eines gesunden Frühstücks oder Mittagessen. Erste-Hilfe-Kurs für Kinder, Zahnarztbesuch, Anbau von Obst und Gemüse in unserem Garten, uvm...

 

  • Vorschulerziehung 

„Vorschulerziehung“ beginnt mit der Geburt. Denn alles was das Kind ab da lernt, bereitet es auf die Schule vor. Zusätzlich haben wir für die „Maxis“ im letzten Kiga-Jahr einige Projekte und Angebote, um die Förderung zu intensivieren, und um den Kindern den Übergang in die Schule zu erleichtern z.B. Lernspieltische, Hören-Lauschen-Lernen, Zahlenland, Ausflüge, Übernachtung im Kindergarten,  gemeinsame Aktionen mit der Schule/ Lehrkraft, Schnupperunterricht, Maxiausflug und Übernachtung im Kindergarten.

 

  • Portfolioarbeit

Wir erstellen für und mit jedem Kind einen ganz persönlichen „Portfolio-Ordner“, ein Entwicklungstagebuch für jedes Kind, welches die Zeit im Kindergarten festhält. Es dokumentiert und veranschaulicht die Lernprozesse und das Wachstum der Kompetenzen, besondere Erlebnisse, kleine Geschichten der Kinder, Beobachtungen, uvm... Es hilft dabei, dem Lernprozess jedes einzelnen Kindes mehr Beachtung zu schenken, und dem Kind zur Selbsteinschätzung, zur Steigerung des Selbstwertgefühls und vor allem zur Freude des Kindes. 

--> Ihr Kind fühlt sich in seiner Persönlichkeit wahrgenommen und erfährt eine besondere Art der Wertschätzung. 

 

Zusätzliches Angebot

  • Wald und Draußentag

Um das Bewusstsein der Kinder für die Natur zu schärfen und zu fördern, gehen wir mit den Kindern viel raus in unseren Garten, machen Spaziergänge und ermöglichen Wald- und Draußentage. Wir führen mit den Kindern im Jahr einige Wald- und Draußentage in Form von Ausflügen durch. Gemeinsam gehen wir spazieren, erforschen und entdecken den Wald/ Wiesen und erleben verschiedenste Projekte, Aktionen und Angebote dazu.

  • Feste und Feiern, Geburstagsfeiern im Kindergarten

Von Geburtstagsfeiern über Elternfeier bis zum Abschiedsfest, unsere Feste und Feiern sind Höhepunkte im Kindergartenjahr sie sind Tradition und machen Freude. Wir sind ein katholischer Kindergarten, die Werte, Haltungen und Zeichen der katholischen Religion werden in unserer Einrichtung gelebt und sind für alle verbindlich. Wir erarbeiten die religiösen/kirchlichen Feste im Jahreskreis (Erntedank, St. Martin, Advent, Weihnachten, Hlg. Drei Könige, Fasching, Fastenzeit und Ostern, Maiandacht, Mutter und Vatertag) und gehen auf die Traditionen und Brauchtümer ein. Wir nehmen aktiv am Leben der Pfarrgemeinde teil. Den Geburtstag eines Kindes feiern wir nach dem Geburtstagsritual von Maria Montessori im Morgenkreis. Ein besonderes Highlight ist, dass jedes Kind zu seinem Geburtstag einen Geburtstagsbrief von seinen Eltern mitbringt. Der Brief beinhaltet Erlebnisse, Ereignisse aus den vergangenen Lebensjahren der Kinder und ist von den Eltern geschrieben, er wird dem Kind während der Geburtstagsfeier vorgelesen. Das Kind darf im Geburtstagskreis einen besonders geschmückten Platz einnehmen. Es bekommt Besuch von unserem Plüschigel (Handpuppe, von der Erzieherin gespielt), der dem Geburtstagskind persönlich gratuliert und ein Geschenk überreicht. Für das Kind wird eine Wunderkerze oder eine Teebeutelrakete angezündet usw. Im Anschluss wir beim gemeinsamen Frühstück weiter gefeiert und das Kind darf sein mitgebrachtes Essen austeilen (z.B. Muffins, Kuchen, Würstchen mit Brötchen etc…

Kooperationen

Als Kindergarten und soziale Einrichtung sind wir auf Kooperationen und Vernetzungen mit anderen Institutionen und sozialen Einrichtungen angewiesen. Wir möchten vor allem eine gute Einbindung der Kinder und deren Familien in die Gemeinde erreichen und ihnen eine Möglichkeit bieten lebensnahe Bildung zu erleben, die nicht nur in den Räumlichkeiten unseres Kindergartens stattfindet.

Einige Institutionen/ Einrichtungen mit denen wir eng zusammenarbeiten haben wir hier für Sie aufgelistet:

 Unsere Dorfgemeinschaft  Unsere Kirche/ Pfarrer  Grund- und Mittelschule Dettelbach  Kuk – Bücherei Dettelbach  Gesundheitsamt Kitzingen  Landratsamt Kitzingen  Jugendamt Kitzingen  Caritas Würzburg  Unser Verein und Trägerschaft  Frühförderstelle Kitzingen  Frühdiagnosezentrum Würzburg  Erziehungsberatungsstelle Kitzingen  Ergotherapeuten und Logopäden im Landkreis Kitzingen  Kindergärten in der Gemeinde Dettelbach und Landkreis Kitzingen  Berufsbildende Fachschulen und Allgemeinbildende Schulen  Bezirk Unterfranken

Zusammenarbeit Schule

Gegen Ende des Kiga-jahres machen unsere Maxis einen Ausflug in die Schule. Sie besichtigen die Schule, die Klassenzimmer, des Pausenhof und machen bei einer Unterrichtsstunde mit. Über das letzte Kindergartenjahr verteilt, bekommen wir im Kindergarten Besuch von einer Lehrerin aus der Grundschule Dettelbach. Sie bleibt bei uns für ca. eine halbe Stunde und führt gezielte Aktivitäten mit unseren Maxis durch. Ziel ist es den Übergang in die Schule zu erleichtern und die Kinder kennenzulernen.

Allgemein arbeiten wir als Fachkräfte durchgehend kooperativ zusammen, z.B. durch regelmäßige Treffen der Grundschule und Kindergärten, gemeinsames durchführen eines Elternabends für alle Kitas und Eltern, usw...

Zusammenarbeit Eltern

Wir sehen unsere Eltern als Bildungs- und Erziehungspartner an.

Unter Elternarbeit verstehen wir ein Miteinander bei der Erziehung und Bildung der Kinder.

Wichtig ist uns der regelmäßige und offene Dialog mit Ihnen als Eltern, denn erst dann kann eine gute und sinnvolle Zusammenarbeit stattfinden. Neben Elterngesprächen, Elternabenden, Elternbeirat, Elterncafé, Familienaktionen… finden auch gemeinsame Feiern und Ausflüge statt.

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.

Elternbefragungen

Unsere Elternumfrage führen wir jährlich im Sommer schriftlich durch. 

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.

Übersicht

Wir nehmen Kinder ab 2 Jahren ganzjährig in unserem Kindergarten auf.  Vor Kindergarteneintritt dürfen die Kinder einmalig gemeinsam mit ihren Eltern zum „Schnuppern“ den Kindergarten besuchen.

Für Kinder vor dem 2. Lebensjahr finden sie hier in Euerfeld ein Tagesmutter, die Ihr Kind betreuen kann.

(Für Details schauen Sie unter Kurzporträt/ Vorstellung und Besonderheiten.)

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.

Karten werden nur angezeigt wenn Sie die entsprechenden Cookies akzeptieren.
Karte aktivieren